Bewerbungsvordrucke

Bewerbungsvordrucke gibt es im Internet massenweise zu finden. Leider wird dabei auch oft nicht nur Geld dafür verlangt, sondern auch der ausgesprochen „dumme“ Rat gegeben, dass man sich die Bewerbungsvordrucke für einen bestimmten Beruf nur auszudrucken braucht und mit seinen persönlichen Daten zu versehen, damit man zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wird!

Aber das darf man so auf keinen Fall so hinnehmen. Erstens braucht es nur zu passieren, das ein einziger Konkurrent die gleiche Vorlage benutzt um sich für den gleichen Job zu bewerben und schon hat man verloren. Zweitens ist ein Chef sicher nicht zu seinem Posten gekommen, weil er wenig Menschenkenntnis hat. Spätestens wenn man zum Gespräch eingeladen wird, wird sicher dem einen oder anderen Chef auffallen, dass der Schreibstil in einem Brief nicht zum gesamten Auftreten einer Person passt!

Deshalb können Bewerbungsvordrucke nur eines sein: „Eine Hilfe mit der man sich über die verschiedenen Möglichkeiten der Formulierung informieren kann.“ Arbeitgeber legen eben auch sehr viel wert darauf, dass die Bewerber authentisch sind. Wer schon bei einer Bewerbung „kopiert“ steht schnell im Verdacht auch andere Leistungen nicht selbst zu bringen, sondern nur zu kopieren. Sicher ist das sehr hart ausgedrückt, aber es ist nun mal Fakt auf dem Arbeitsmarkt.

Bewerbung als ...???Deshalb sollte sich niemand bei einer Bewerbung nur auf einen Bewerbungsmuster verlassen und sich lieber noch etwas Zeit nehmen um sich diese Bewerbungsvorlgen auch wirklich individuell anzupassen. Diese neuen Formulierungen kann man sich aus den Vorlagen heraussuchen und auch passend für die eigene Situation formulieren. So schwer ist das nicht!

Nur so lange man bei seinen Bewerbungen auch wirklich authentisch ist und auch gute Bewerbung Formulierungen verwendet, hat man in dem heutigen Bewerbungsjungel auch wirklich eine echte Chance seine Ziele zu erreichen.

 

Bewerbungsvordrucke

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit einem guten Auge für gut manikürte Hände möchte ich mich bei ihnen als Auszubildende Fingernagel-Designerin bewerben. Dabei möchte ich meine Kenntnisse in der Nagelpflege und technischen Möglichkeiten für das Design erweitern. Zudem habe ich bei der Zusammenstellung von Farben ein sehr gutes Händchen. Was bei bunten Fingernägeln ein muss ist, damit es auch gut aussieht.

Die Ausbilderin ihres Nagelstudios ist mir als sehr Kreative und handwerklich beste Nageldesignerin der gesamten Gegend bekannt. Deshalb wäre es mir eine besonderes vergnügen bei ihnen zu lernen. Ich bin ihnen zwar sicher unbekannt, dennoch glaube ich dass ihre Mühe mich als Fingernagel-Designerin auszubilden, keine Verschwendung wäre. Mir sind meine gepflegten Hände wichtig und ich bin auch kreativ bei der Dekoration.

Was bei ihnen lernen möchte ist, wie ich Menschen, Händen und Fingernägeln helfen kann die bisher weniger Pflege bekommen haben. Außerdem ist es für mich ein besonderer Reiz, das erlernte erst einmal auch an mir selbst auszuprobieren. Doch gut gepflegte Hände bestehen nicht nur aus Fingernägeln, deshalb möchte ich in einer Ausbildung zur Fingernagel-Designerin auch mehr darüber lernen womit und wie man Hände ab besten pflegt und schützt.

Bei aller Kreativität und Lernfreude habe ich sicher nicht vergessen, dass es hier um den Umgang mit Menschen geht. Menschen und Kunden die manchmal auch schwierig sein können. Die tägliche Arbeit damit betrachte ich als eine Herausforderung an meine Persönlichkeit, denn schwierige Menschen haben mich in meinem Leben nur selten aus der Fassung gebracht.

Damit sie sich von mir ein Bild machen und sich von meiner Persönlichkeit einen Eindruck verschaffen können, stelle ich mich ihnen gerne in einem Gespräch oder auch einem Praktikumstag persönlich vor. Es würde mich sehr freuen wenn sie mir bei einer Einladung auch, die Gelegenheit geben würden etwas Neues aus diesem Ausbildungsberuf zu lernen.

Mit freundlichen Grüßen