Autoverkaufsschilder Vordruck

Autoverkaufsschilder werden immer mal wieder gebraucht. Das gilt nicht nur für die gewerblichen Händler, die sich einfach ein Plakat vor ein Grundstück stellen. Auch Privatleute, die ein Auto verkaufen wollen und sich von einem privaten Käufer mehr Geld erhoffen, als von einem gewerblichen, können Autoverkaufsschilder ab und zu gebrauchen.

Damit man aber nicht von den berühmt- berüchtigten „Autohändlern“ überfallen wird, die einem höchstens den halben Wert für den Wagen geben wollen, sollte man gerade auf einem privaten Vordruck vorsorgen. Aussehen, kann so ein Vordruck unterschiedlich, aber er muss gut lesbar sein.

Gewerbliche Händler und Wiederverkäufer sind unerwünscht! (Wenn man das Auto nicht dringend loswerden möchte, sollte dieser Vermerk noch dazu.)In größerer Schrift auf ein DIN-A4 Blatt gedruckt, braucht man sich den Vordruck nur an die „Heckscheibe“ zu kleben und auf Interessenten warten.

Verschenkt man eine ganz olle Kaschemme an einen Bastler, so kann man sich zumindest die Entsorgungskosten auf dem Schrottplatz sparen. Aber bei solchen Autos wird man kaum einen Händler finden, der bereit ist dafür Geld zu zahlen. Sucht ein Händler gezielt nach „Schrottwagen“ einer bestimmten Marke, so ist Vorsicht geboten. Denn das ist oft ein Bestandteil im Geschäft mit Autoschiebereien.

Autoverkaufsschilder Vordruck

car-171416_640Zu Verkaufen!!!

  • Marke:
  • Baujahr:
  • Kilometer:
  • Preis:
  • Kontakt: