Patientenverfügung Vordruck

Eine Patientenverfügung ist ein schwieriges Feld! Denn bei vielen Menschen kommt da der unangenehme Gedanke an das Ableben hoch. Aber eine Patientenverfügung ist auch sehr wichtig. Das gilt vor allem dann, wenn man in einer bestimmten Situation selbst keine Entscheidungen treffen kann, aber dennoch möchte, dass nach dem eigenen Willen entschieden wird.

Natürlich kann man in einer Patientenverfügung auch weitere „Maßnahmen“ ausschließen. Aber im Grunde genommen besteht eine Patientenverfügung aus der Auflistung der Maßnahmen, die nicht stattfinden dürfen oder durchgeführt werden sollen. Damit eine Patientenverfügung auch wirklich „rechtskräftig“ ist, sollte man sie vorsichtshalber von einem Notar beglaubigen lassen. Eine Patientenverfügung benötigen Sie auch, für die Krankenpflege in der Psychiatrie.

Auf einer Patientenverfügung sollte auf jeden Fall auch das „Ausstellungsdatum“ stehen. Also insgesamt sollte das etwa so aussehen:

 

Patientenverfügung Vordruck

Hiermit verfüge ich im Vollbesitz meiner geistigen Fähigkeiten, (Name) am (Datum), dass folgende Behandlungsmethoden für meine Gesundheit nicht oder nur eingeschränkt angewendet werden sollen:

  • künstliche Beatmung
  • künstliche Ernährung
  • etc.

Maßnahmen zur künstlichen Lebenserhaltung sind einzustellen, wenn eine nachhaltige Schädigung der geistigen Fähigkeiten zu befürchten ist.

 

(Datum, Ort)

 

Unterschrift