Muster Einladung für eine Party

Eine Party steht ins Haus? Und Sie suchen jetzt nach Ideen und Tipps für Ihre Einladungen? Dann lesen Sie weiter!

Natürlich könnten Sie Ihren Gästen mündlich Bescheid geben, sie kurz anrufen oder ihnen eine E-Mail oder eine SMS schicken. Doch genauso können Sie Ihre Gäste mit einer Einladung aus Papier überraschen. Solche Einladungen sind im digitalen Zeitalter selten geworden und sorgen deshalb für einen echten Wow-Effekt.

Eine richtige Einladung weckt aber nicht nur mehr Vorfreude auf Ihre Party als irgendeine Kurzmitteilung. Stattdessen können Ihre Gäste den Abend besser planen. Denn sie können die Einladung beispielsweise an die Pinnwand oder die Kühlschranktür heften und werden so regelmäßig an die Party erinnert. Und Ihre Gäste können jederzeit nachlesen, wann sie wo erscheinen und was sie mitbringen sollen. Dadurch wird die Partyplanung auch für Sie leichter, denn Sie müssen nicht befürchten, dass einige Ihrer Gäste den Termin vergessen. Nun stellt sich aber die Frage, wie Sie die Einladung für Ihre Party gestalten können. Und dazu haben wir im Folgenden Infos und Tipps für Sie.

Die Optik Ihrer Partyeinladung

Im Schreibwarenhandel sind fertige Einladungskarten erhältlich. Diese Karten gibt es von klassisch und elegant bis hin zu modern und ausgefallen. Oft ist in die Karten auch schon ein Text eingedruckt, so dass Sie nur noch Daten wie das Datum, die Uhrzeit und den Ort ergänzen müssen. Allerdings sind die Einladungskarten meist für Anlässe wie eine Geburtstagsfeier, eine Hochzeit oder eine Kommunion vorgesehen. Wenn Sie Ihre Party aus einem anderen Anlass veranstalten oder unter ein bestimmtes Motto stellen wollen, kann es deshalb mitunter schwierig werden, passende Einladungskarten zu finden. Macht aber nichts, denn Sie können Ihre Partyeinladungen auch einfach selbst anfertigen. So können Sie die Einladungen ganz nach Ihrem Geschmack gestalten. Ihre Einladungen werden dadurch etwas Besonderes, erhalten eine persönliche Note und kostengünstiger wird es obendrein.

Wenn Sie Ihre Partyeinladungen selbst basteln möchten, brauchen Sie eigentlich nur Tonkarton, etwas Deko, Klebstoff und eine Schere. Den Tonkarton schneiden Sie ins gewünschte Format und falten ihn. Damit sind die Rohlinge für Ihre Einladungen fertig. Dann können Sie auch schon mit der Gestaltung beginnen. Dazu können Sie Motive, die zum Partymotto passen, auf die Karten malen oder kleben, Buchstaben und Zahlen anbringen, mit Aufklebern arbeiten oder Deko wie Federn, Blumen und Glitzersteine befestigen. Zum Schluss schreiben Sie noch den Schriftzug Einladung auf Ihre Karten und schon sind Ihre Partyeinladungen fertig.

3 Bastelideen für Ihre Partyeinladung

Wenn Ihnen nicht so richtig einfallen will, wie Sie Ihre Partyeinladungen gestalten könnten, haben wir drei konkrete Anregungen für Sie!

1. Einladung für eine Pyjamaparty

Möchten Sie eine Pyjamaparty veranstalten, bieten sich Schlafanzüge und Nachthemden als Motiv für Ihre Einladungskarten an. Nehmen Sie dazu einen Katalog und schneiden Sie dort Bilder von Nachtwäsche aus. Haben Sie keinen Katalog zur Hand oder möchten Sie, dass alle Einladungen gleich aussehen, können Sie aus dem Internet Bilder von Schlafanzügen und Nachthemden herunterladen und ausdrucken. Dann fertigen Sie aus Tonkarton Kartenrohlinge an. Am besten falten Sie den Tonkarton zu Karten im Querformat. Nun malen Sie mit einem Stift eine Wäscheleine auf die Karten. Anschließend nehmen Sie pro Karte drei, vier Pyjamas und kleben diese so fest, als würden sie an der Wäscheleine hängen. Zum Schluss schreiben Sie noch Einladung auf die Karten.

2. Einladung für eine Halloweenparty

Geben Sie eine Halloweenparty, können Sie aus orangefarbenem Tonkarton größere Kürbisse ausschneiden. Die Kürbisse sind die Kartenrohlinge. Mit einem orangefarbenen Filzstift können Sie Längsrillen aufmalen. Anschließend verzieren Sie die Kürbisse mit einem Gesicht, das Sie mit einem schwarzen Stift aufmalen oder aus schwarzem Tonkarton ausschneiden und aufkleben. Wenn Sie möchten, können Sie auch noch kleine Fledermäuse oder Spinnennetze auf den Kürbissen platzieren.

3. Einladung für eine Party ohne bestimmtes Motto

Für eine Partyeinladung, die neutral gehalten ist und damit zu jedem Anlass passt, brauchen Sie Tonpapier in einer Farbe Ihrer Wahl, Zeitungen, Klebstoff und eine Schere. Zuerst fertigen Sie aus dem Tonpapier Kartenrohlinge. Anschließend schneiden Sie aus den Zeitungen Vierecke zu, die rundherum etwas kleiner sind als die Vorderseite Ihrer Einladungskarten. Die Zeitungsvierecke kleben Sie auf die Karten. Dann schneiden Sie aus dem Tonpapier Vierecke zu, die kleiner sind als die Zeitungsvierecke. Auch die Tonpapiervierecke kleben Sie auf die Karten. Nun suchen Sie sich aus den größer gedruckten Überschriften in den Zeitungen die Buchstaben heraus, die Sie für das Wort Einladung brauchen. Die einzelnen Buchstaben schneiden Sie aus und kleben Sie auf die Einladungskarten. Fertig!

Die Inhalte Ihrer Partyeinladung

Eine Partyeinladung sollte nicht nur nett aussehen. Mindestens genauso wichtig ist, dass sie Ihren Gästen alle wichtigen Informationen liefert. Schließlich müssen Ihre Gäste aus der Einladung entnehmen können, wer sie wozu einlädt und wann die Party stattfindet. Deshalb sollten Sie in Ihren Einladungen auf jeden Fall angeben,

  • was gefeiert wird,
  • wann, also an welchen Tag die Party stattfindet,
  • um wie viel Uhr die Party beginnt und
  • wo die Party steigt.

Steht Ihre Party unter einem bestimmten Motto, sollten Sie in Ihrer Einladung darauf hinweisen. Das gilt vor allem dann, wenn Sie möchten, dass sich Ihre Gäste passend zum Motto anziehen. Sollen Ihre Gäste bestimmte Dinge mitbringen, sollten Sie das in den Einladungen ebenfalls erwähnen. Außerdem sollten Sie Ihre Gäste bitten, Ihnen bis zu einem bestimmten Stichtag mitzuteilen, ob sie kommen können. Dadurch können Sie die Party besser planen. Vergessen Sie in diesem Fall aber nicht, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse anzugeben, damit Ihnen Ihre Gäste auch wirklich zu- oder absagen können.

Der Text für Ihre Partyeinladung

Wie Sie Ihre Partyeinladung formulieren, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Feste Vorgaben gibt es nicht. Schließlich ist es Ihre Party. Folglich können Sie Ihre Gäste so einladen, wie es Ihnen am besten gefällt. Die einfachste Möglichkeit ist, dass Sie die Inhalte stichwortartig auflisten. Dazu schreiben Sie Fragen wie Was, Wann, Wo, Warum und Wie untereinander und notieren dahinter die jeweilige Antwort. Genauso können Sie Ihren Text aber auch ausformulieren und wie eine Mitteilung oder einen Brief gestalten. In diesem Fall ist es aber gut, wenn Sie die Eckdaten zur Party optisch hervorheben, indem Sie diese beispielsweise einrücken oder unterstreichen. Dadurch wird die Einladung übersichtlicher und Ihre Gäste können auf einen Blick erfassen, worum es geht. Möchten Sie es nicht bei einem normalen Text belassen, können Sie Ihre Einladung in Reimen formulieren. Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie ein Zitat, einen Spruch oder einen Witz in Ihre Einladung einbauen. Gibt es ein Gedicht, ein Märchen, einen Song oder einen Film, die thematisch gut zum Motto Ihrer Party passen, können Sie den Text oder eine Passage daraus nehmen und zu Ihrem Einladungstext umschreiben. Doch egal, für welche Variante Sie sich entscheiden: Achten Sie darauf, dass Ihr Einladungstext klar verständlich bleibt. Wenn Sie Ihre Gäste vor Rätsel stellen, mag das zwar eine witzige Idee sein. Sie riskieren damit aber, dass einige Gäste nicht kommen, weil sie Ihre Einladung nicht verstehen.

Übrigens: Den Einladungstext können Sie guten Gewissens am Computer schreiben, ausdrucken und in die Karten einlegen oder einkleben. Zum einen sparen Sie dadurch Zeit und Arbeit, denn es kann ziemlich mühsam sein, viele Einladungen von Hand zu schreiben. Und zum anderen können Ihre Gäste einen Computerausdruck gut lesen, was bei einer Handschrift nicht immer der Fall ist. Allerdings sollten Sie Ihre Einladungen von Hand unterschreiben. So wirken sie persönlicher.

Muster: Einladung für eine Party

Hast Du am … schon was vor? Nein? Das ist gut so! Denn es ist PARTYZEIT!

Die Party steigt ab … Uhr bei/in …

Gefeiert wird unter dem Motto … Deshalb wäre es super, wenn Du in einem … Outfit erscheinst.

Essen, Trinken, Musik – dafür sorge ich. Alles, was Du mitbringen musst, ist gute Laune!

Aber eine gute Party will geplant sein. Bitte sage mir deshalb bis zum … Bescheid, ob ich mit Dir rechnen kann. Du erreichst mich unter …

Unterschrift