Musterbrief Wohnungskündigung

Eine Wohnungskündigung zu schreiben ist nicht besonders schwer. Für einen Mieter zum Beispiel, reicht es wenn er fristgerecht, drei Monate vor dem geplanten Auszug einen Dreizeiler an den Vermieter schickt. Etwas komplizierter wird es aber, wenn man vorzeitig ausziehen möchte. Das kann man zwar ohne weiteres tun. Trotzdem müsste man für diese Wohnung noch bis zum Ablauf der Kündigungsfrist zahlen. Die Alternative ist aber, dass man einen Nachmieter präsentiert, der vom Vermieter akzeptiert wird.

Vermieter haben es in der Regel aber wesentlich schwerer eine „Wohnungskündigung“ zu schreiben. Denn das deutsche Mietrecht, ist da recht strickt. So kann der Vermieter nicht einfach aus Lust und Laune, die Wohnung (auch fristgerecht) kündigen. Es besteht lediglich die Möglichkeit zu kündigen, wenn ein Eigenbedarf besteht oder das „Sonderkündigungsrecht“ wahrgenommen wird.

Wir ein Haus verkauft, dann darf den Mietern nicht gekündigt werden, weil da eben kein „Eigenbedarf“ besteht. Erst der neue Besitzer hat das „Recht“ einen Eigenbedarf anzumelden.Vermieter, die eine Wohnung kündigen wollen, müssen demnach auch gute Gründe vorweisen, warum Sie kündigen wollen. Bei befristeten Mietverträgen kann aber gar nicht gekündigt werden. Die einzige Ausnahme sind hier Sonderkündigungsrechte, die für die Vermieter aber sehr eingeschränkt sind.

 

Musterbrief Wohnungskündigung

Sehr geehrte/r Herr/ Frau XXX,

hier mit kündige ich meine Wohnung fristgemäß zum (Datum des Auszugs).

Mit freundlichen Grüßen

 

(Unterschrift)

 

Ort, Datum