Speisekarte Vordruck

Es gibt sicher keine Gaststätte und kein Restaurant, in dem es keine Speisekarte gibt. Denn schließlich müssen die Gäste ja irgendwie erfahren, was sie so alles zu Essen bekommen können. Natürlich kann das nur ein grundlegender Vordruck sein, denn eine Speisekarte kann eben sehr vieles „listen“. Ganz gleich, wie vielseitig man sein möchte, es gilt doch bei den Speisekarten oft, dass weniger auch gleich mehr ist.

Wenn der Kunde das Gefühl bekommt, dass er erst einen ganzen Roman lesen muss, bis er was Essbares gefunden hat, dann ist das nicht besonders gut für das „Geschäft“.Außerdem sollte man bei einem Vordruck für eine Speisekarte immer darauf achten, dass alles übersichtlich bleibt. Die grundlegende Unterteilung einer Speisekarte besteht aus den verschiedenen Listen.

  • Salate
  • Vorspeisen
  • Knabbereien
  • Hauptgerichte (Fisch, Fleisch, Vegetarisch…)
  • Nachtisch
  • Getränke (Heiß & Kalt)

Als Faustregel gilt, dass eine Speisekarte höchstens 10 Seiten haben sollte und pro Seite höchstens 3 Gerichte vorgestellt werden. Vor allem in den gehobenen Restaurants findet man deshalb auch meistens eine separate Getränkekarte. Es ist zwar besser, die einzelnen „Gänge“ auf mehrere Karten zu verteilen, als alles in eine Karte zu packen. Allerdings muss man dann darauf achten, dass nicht gleich eine ganze Bibliothek auf dem Tisch herumliegt.

Insgesamt ist es einfach so, dass man hier mehrere Sachen unter einen Hut bringen muss. Wer seinen Gästen eine größere Vielfalt an Gerichten bieten möchte, sollte die „Speisekarte“ regelmäßig „wechseln“. Allerdings ist das gerade für kleine Gaststätten manchmal ein Problem, weil eine gedruckte Speisekarte eben auch Geld kostet.

 

Speisekarte

Vorspeisen

 

…………………… …………………… €

 

…………………… …………………… €

 

Hauptgerichte

 

…………………… …………………… €

 

…………………… …………………… €

 

Desserts

 

…………………… …………………… €

 

…………………… …………………… €

 

Menus für zwei oder mehr Personen

 

…………………… …………………… €

 

…………………… …………………… €