Steuererklärung Vordruck

Steuererklärung Vordruck

 

Einen Vordruck für die Steuererklärung bekommt man bei jedem Finanzamt. Aber mittlerweile haben sich auch viele Behörden zu etwas mehr technischem Fortschritt durchgerungen. So zum Beispiel mit dem elektronischen „Vordruck“ Elster. Wie bei einem herkömmlichen Vordruck auch, muss dieses Programm für die Steuererklärung auch jährlich „ausgewechselt“ werden.

Wer zum Beispiel eine Lohnsteuerermäßigung beantragen möchte, wird jedoch zu einem klassischen Vordruck greifen müssen, den man auf den Portalen des Finanzamtes bekommt und sich zu Hause ausdrucken kann. Bevor man sich aber fröhlich daran macht, sollte man auch daran denken, dass deutsche Behörden so ihre Macken haben. Das gilt auch für den Ausdruck der Formulare. Für die Lohnsteuerermäßigung 2007 besteht das Formular aus 6 Seiten.

Während manche Finanzämter es akzeptieren, dass man jede dieser Seiten auf ein eigenes Blatt druckt und dann ausfüllt, bestehen andere auf der älteren Vorschrift, die besagt, dass die Blätter des Antrages beidseitig bedruckt werden müssen. Außerdem akzeptieren die Finanzämter nicht, wenn man die einzelnen Blätter mit einem Tacker oder einer Büroklammer verbindet. Wer sich so einen Vordruck selbst ausdruckt, muss ihn auch entsprechend zusammenkleben.

Also herunterladbare Vordrucke für die Steuererklärung zu verwenden, kann mitunter ziemlich kompliziert werden. Nicht weil das Ausfüllen schwieriger wird, sondern schlicht weil es sehr schwer zu überblicken ist, in welcher „Faltung“ welches Formular vorgelegt werden muss. Hier hat man dann nur zwei Möglichkeiten: Entweder man beschäftigt sich auch mit der „offiziellen“ Standartform eines Formulars oder man holt sich doch das ganze beim nächsten Finanzamt ab.

Bei einer elektronischen Steuererklärung, entfallen diese aufwendigen Arbeiten mit dem Formular. Bevor man sich also an eine Steuererklärung mit heruntergeladenem Vordruck macht, sollte man sich doch im Klaren darüber sein, dass unsere Finanzämter immer noch Schwierigkeiten haben, eine Steuererklärung zu bearbeiten, die eine gewisse „Standartsortierung“ nicht erreichen.

Steuererklärung sofort ausdrucken