Schuldschein Vordruck

Unter einem Schuldschein versteht man gemeinhin, das Gegenstück zu einer Quittung. Also mit einer Quittung belegt der Schuldner, dass er eine Zahlung geleistet hat. Mit einem Schuldschein bzw. einer Schuldanerkenntnis, belegt der Gläubiger, dass er Geld verliehen hat bzw. von einem Schuldner Geld zu bekommen hat. Für einen allgemeinen Fall, gibt es hier mal einen kleinen Vordruck.

Für einen Schuldschein ist es egal, wofür das Geld geschuldet wird. Also ob es nun die Abzahlung eines Autos oder eines Hauses ist, braucht nicht erwähnt zu werden.Ein Schuldschein bzw. eine Schuldanerkenntnis, mit so einem Vordruck und der Unterschrift des Schuldners ist für einen Gläubiger der einfachste Beweis, dass eine gültige Forderung besteht.

Zu beweisen, dass bereits ein Teil der Forderung, oder die gesamte Forderung beglichen wurde bleibt dem Schuldner überlassen. Die sollten deshalb auch bei jeder Zahlung auf einer entsprechenden Quittung bestehen.

 

Schuldschein Vordruck


Schuldschein

Name des Darlehensschuldners
Adresse
Postleitzahl

Name des Darlehensgläubigers
Adresse
Postleitzahl

Schuldanerkenntnisvon (Schuldner, mit vollem Namen und Anschrift) gegenüber (Gläubiger, mit vollem Namen und Anschrift)

Hiermit bestätigt der Schuldner, dem Gläubiger den Schuldbetrag von XXX,-€ (In Worten: XXX €)

Die Forderung wird vom Unterzeichnenden Schuldner ohne Einwände anerkannt und wird mit XY% p.a. ab dem (Datum) verzinst. Der Schuldner verpflichtet sich, den Betrag bis zum (Datum) vollständig zurückzuzahlen.

Ort, Datum

(Unterschrift Gläubiger)

 

(Unterschrift Schuldner)